Vita

VITA

Geboren in Neubrandenburg, wuchs der junge Bass Christopher Jähnig in Stralsund auf, wo er erstmals Gesangsunterricht von Jörg Simon erhielt. 

Nach seinem Abitur studierte er zwei Jahre Schulmusik an der HMT Rostock. 2018 nahm er sein Bachelorstudium bei Prof. Thomas Heyer an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt auf. Seitdem ist Christopher Jähnig im Konzertfach tätig mit unter anderem Beethoven, Bach, Schumann und Mendelssohn.


Mit der Rolle des „Don Magnifico“ in Rossinis „La Cenerentola“ gab er 2019 sein Debüt bei den Burgfestspielen Bad Vilbel und wurde dort im Jahr 2020 als „Lindorf“ in „Hoffmanns Erzählungen“ von Jaques Offenbach engagiert.


Im Jahr 2019 ist Christopher Jähnig Stipendiat der Fritz-Wunderlich-Gesellschaft.